News: Die lachenden Dritten?

Stefan Krick
Stefan Krick

Finanz-Blogger, Unternehmer, Vermögensarchitekt

Im Wochenrückblick auf wikifolio wird auf die aktuelle Energiekrise geschaut. Welche Unternehmen trotzdem profitieren und wie man vom Megatrend Wasser profitieren kann erfahrt ihr im Beitrag.

Mein wikifolio „Wasser – Rohstoff der Zukunft“ hat es wieder in den Wochenrückblick von wikifolio mit dem Thema „Die lachenden Dritten?“ geschafft. Den Beitrag könnt ihr euch hier anschauen:

Die lachenden Dritten?

In dem Beitrag von wikifolio geht es um die Gaskrise in Deutschland. Zuletzt gelangte durch Nordstream 1 nur noch 20 % der Gesamtkapazität an Gas. Deutschland steht wohl ein harter Winter bevor. Ohne die von Robert Habeck geforderten Energieeinsparungen, droht ein Kollaps.

In dem Beitrag geht es um Unternehmen in Verbindung mit Rohstoffen, Sonne und Wasser. Denn trotz andauernden Problemen, haben es genau solche Unternehmen geschafft, der Krise zu strotzen.

Mein wikifolio „Wasser – Rohstoff der Zukunft“ wird im letzten Absatz wieder behandelt. Es ist mir sogar gelungen, in den letzten 6 Monaten den S&P500 Index zu schlagen. Das verdanke ich einer starken Konzentration auf die vier Werte Energy Recovery, Advanced Drainage Systems, Thermo Fisher und Danaher. Diese Positionen machen mehr als 50 % des gesamten wikifolios aus und stehen allesamt kurz vor neuen Jahreshochs. Und das trotz des schwachen Gesamtmarktes und andauernden Krisenherden. Hier kurze Infos zu diesen Unternehmen (zu Energy Recovery und Advanced Drainage Systems sind auch Einzelanalysen von mir online):

  • Energy Recovery – Spezialist für Energierückgewinnungssysteme, welche z.B. in Meerwasserentsalzungsanlagen eingesetzt werden. Zudem hat Energy Recovery ein innovatives System für industrielle Kühlsysteme (z.B. Supermärkte) entwickelt. Massive Energie- und CO2-Einsparungen sind damit möglich.
  • Advanced Drainage Systems – Spezialist für thermoplastische Wellrohre und Abwassersysteme. Zudem werden Systeme für das sogenannte „Stormwater-Management“ entwickelt. Andauernde Trockenheit und Dürre führen bei Starkregen schneller zu Überflutungen. Advanced Drainage Systems entwickelt Lösungen, um das Wasser abzuführen und zu speichern.
  • Thermo Fisher – Führender Hersteller von Labor- und Messsystemen. Die Produkte sind für Testeinrichtungen unabdingbar. Sie werden beispielsweise zur Sicherstellung der Wasserqualität eingesetzt. Außerdem werden Systeme zur Wasserfiltration sowie elektrochemische Analysegeräte vertrieben.
  • Danaher – Auch Danaher bietet Präzisionsinstrumente und Reinigungstechnologien für die Analyse, Aufbereitung und das Management von Wasser und Abwasser an. Danaher hat für fast jeden Schritt entlang der Wertschöpfungskette, vom Wasser-Monitoring bis zur Rückführung in die Umwelt, das passende Produkt.

Vor allem Energy Recovery mit einer Performance von +160 % und Advanced Drainage Systems mit +150 % seit Kauf, haben erheblich zum guten Abschneiden des wikifolios beigetragen. Das wikifolio „Wasser – Rohstoff der Zukunft“ hat seit Auflage in 2018 nun eine Gesamtrendite von 51 % erzielt und den DAX damit um mehr als 45 Prozentpunkte geschlagen.

Doch warum performen Unternehmen gerade so gut, die sich auf Wasser konzentrieren? Nun, die aktuellen weltweiten Entwicklungen konzentrieren sich gerade sehr stark auf Primärrohstoffe und -energie. Vor allem Deutschland versucht verzweifelt an Gas zu kommen und die Energiepreise steigen im Rekordtempo. Das ist offensichtlich und deshalb steigen natürlich Öl- und Gasunternehmen so stark.

Doch auf den zweiten Blick sehen wir in ganz Europa andauernde Trockenheit und Dürren. Sogar in Europa verdursten Menschen wegen Wassermangel, nicht mehr „nur“ in Afrika. Klare Folgen des Klimawandels, dessen Härte die nächsten Jahre noch zunehmen wird.

Dadurch wird die Bedeutung von Wasser immer wichtiger und es handelt sich um einen Megatrend, der nicht abebben wird. Wenn die Ukrainekrise überstanden ist und die zahlreichen neuen Öl- und Gasquellen erschlossen sind, werden die Öl- und Gasunternehmen aufgrund eines Überangebots wieder gnadenlos einbrechen. Ganz im Gegensatz zu Unternehmen der Wasserversorgung. Denn Öl und Gas kann durch erneuerbare Quellen aus Sonne, Wind und Wasserkraft (weitestgehend) ersetzt werden, Wasser nicht!

Daher komme ich zu dem Schluss, dass Unternehmen der Wasserversorgung in diesem Jahrzehnt besonders gefragt sein werden. Der „Hype“ um Öl und Gas wird früher oder später abebben, der „Hype“ um Wasser beginnt gerade erst. Wobei „Hype“ induziert, dass etwas übertreibt und wieder einbricht, was ich beim Thema Wasser und den genannten Unternehmen nicht sehe.

Das sieht man unter Anderem daran, dass beispielsweise Advanced Drainage Systems mit den Quartalszahlen Anfang August, die Analystenerwartungen regelrecht pulverisiert hat. Zudem wurde der Ausblick für das Gesamtjahr 2022 angehoben. Auch Thermo Fisher und Danaher haben die Analystenerwartungen deutlich übertroffen.

Einzig Energy Recovery lag etwas hinter den Erwartungen zurück. Doch hier zählt der Ausblick und die pralle Auftragspipeline. Zudem wurde ein „unsinniger“ Lizenzdeal mit Schlumberger beendet, welcher das Geschäft kurzfristig etwas belastet. Langfristig Energy Recoverys Kerngeschäft aber stärken wird. Außerdem werden neue Einsatzgebiete erschlossen (z.B. für industrielle Kühlsysteme).

Als Fazit lässt sich festhalten, dass Wasser in Zukunft ein begehrter Rohstoff sein wird. Ich gehe sogar soweit zu sagen, dass sich zukünftig weltweite Konflikte nicht mehr um konventionelle Rohstoffe wie Öl und Gas drehen werden, sondern um Wasser. Das klingt zwar nicht schön, doch wird leider früher oder später Realität werden. Mit dem richtigen Investment in die zukünftigen „Leader“ kann man in solchen schwierigen Phasen trotzdem profitieren.

Die hier behandelten Unternehmen Energy Recovery, Advanced Drainage Systems, Thermo Fisher und Danaher befinden sich alle in meinem wikifolio „Wasser – Rohstoff der Zukunft“ Schaut auch gerne in meinem Blog vorbei, dort gibt es regelmäßig spannende Aktienanalysen, News und weiteres Wissenswertes. Wollt ihr direkt bei neuen Blogbeiträgen informiert werden? Dann abonniert einfach meinen kostenfreien Newsletter.

Disclaimer: Der obere Beitrag ist lediglich eine Meinungsäußerung und keine Anlageberatung. Für Richtigkeit und Vollständigkeit wird keine Verantwortung übernommen. Der eigene Handel mit der vorgestellten Aktie ist möglich. Jede Person ist selber für sein Handeln verantwortlich. Bitte beachte die rechtlichen Hinweise.


Verwandte Beiträge:
Artikel teilen auf:
Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Meldungen

Wochenrückblick Wasserstoff Aktien in der KW32

Im aktuellen Podcast schauen wir auf die Entwicklungen der Wasserstoff Aktien in KW32. Inflation Reduction Act und Quartalszahlen aus den USA waren die bestimmenden Themen. Wie haben die Börsen darauf reagiert und wie geht es weiter?

Weiterlesen »

Newsletter

Abonniere meinen kostenfreien Newsletter, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.