Advanced Drainage Systems erzielt Rekordergebnis im dritten Quartal – Aktie schießt hoch

Stefan Krick
Stefan Krick

Finanz-Blogger, Unternehmer, Vermögensarchitekt

Advanced Drainage Systems erzielt ein Rekordergebnis im dritten Quartal. Die Aktie schießt daraufhin hoch. Wie sind die Zahlen einzuordnen und wie sehen die Zukunftsaussichten aus?
Advanced Drainage Systems
Advanced Drainage Systems

Der amerikanische Anbieter von Wasserversorungs- und -entsorgungssystemen hat starke Zahlen zum 3. Quartal gemeldet und pulverisiert die Analystenschätzungen. Der Kurs steigt auf diese Meldung heute um ca. 18 % auf ein neues All-Time-High. Wer mehr Hintergrundinformationen zu dem Unternehmen braucht, am 4. Dezember 2020 habe ich das Unternehmen bereits in einer tiefgründigen Analyse vorgestellt, siehe hier. Im folgenden die von Advanced Drainage Systems heute gemeldeten Zahlen:

Die Quartalszahlen

– Der Nettoumsatz stieg um 23,6% auf 486,1 Mio. US$ (Analysten hatten 408,87 Mio. US$ erwartet)
– Der Nettogewinn stieg um 128,4 % auf 54,0 Mio. US$. Das entspricht einem Gewinn je Aktie von 0,62 US$ (Analysten hatten 0,48 US$ erwartet)
– Das bereinigte EBITDA (Non-GAAP) stieg um 52,1 % auf 138,9 Mio. US$

Ergebnis des laufenden Geschäftsjahres (YTD):

– Der Nettoumsatz stieg um 18,1 % auf $1,5 Milliarden
– Der Nettogewinn stieg auf 205,3 Mio. US-Dollar, verglichen mit einem Nettoverlust von 195,3 Mio. US-Dollar im Vorjahr
– Das bereinigte EBITDA (Non-GAAP) stieg um 63,0 % auf 472,4 Mio. US-Dollar
– Der Mittelzufluss aus betrieblicher Tätigkeit stieg um 51,5 % auf 448,8 Mio. US-Dollar
– Der freie Cashflow (Non-GAAP) stieg um 56,4 % auf 391,1 Mio. US-Dollar.

Quelle der Zahlen: Siehe hier.

Advanced Drainage Systems Q3 Fiscal 2021 Financial Results
Quelle: Advanced Drainage Systems Q3 Fiscal 2021 Financial Results

Was bedeutet dieses Rekordergebnis

Advanced Drainage Systems hat damit den höchsten je in einem Quartal erwirtschafteten Umsatz erzielt, und das trotz . Im Gesamten Geschäftsjahr strebt man einen Umsatz von knapp 2 Mrd. US$ an.

Durch die Übernahme von Infiltrator Water Technologies wurde im letzten Geschäftsjahr zwar noch ein Nettoverlust von 195,3 Mio. US-Dollar erzielt. Doch die Übernahme zahlt sich bereits aus: Das Abwasserbusiness ist der am stärksten wachsende Geschäftsbereich und ist alleine um 36,5 % gewachsen. Die Profitabilität erreicht ebenfalls einen Rekordwert, die EBITDA-Marge ist von 23,2 % auf 28,6 % gestiegen.

Advanced Drainage Systems ist dabei zu einem richtigen “Cash-Monster” zu werden: Der operative Cash-Flow ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 51,5 % gestiegen und der Free-Cash-Flow sogar um 56,4 %. Wenn die letzten 3 Monate alles normal läuft wird man mehr wie 500 Mio. US$ Free-Cash-Flow erwirtschaften. Und das bei einer Marktkapitalisierung von gerade einmal 6 Mrd. US$. Mit dem Geld könnte man die Schulden von knapp 1 Mrd. US$ etwas abbauen. Doch aufgrund der niedrigen Zinsen wäre es für Advanced Drainage Systems wahrscheinlich besser, einen ähnlichen Coup wie im letzten Jahr mit Infiltrator Water Technologies durchzuziehen und weiter auf Wachstum zu setzen, trotz Schulden. Evtl. findet sich ja ein weiterer interessanter Übernahmekandidat, der das Business sinnvoll erweitert.

Advanced Drainage Systems schafft es bereits während Corona so stark zu wachsen. Man profitiert vom Modernisierungs-Boom in den USA. In Zukunft wird man denke ich auch noch stark von Joe Bidens Klimapaket profitieren. Dieses fördert den Aufbau und die Modernisierung nachhaltiger Infrastruktur. 

Fazit

Am 4. Dezember 2020 habe ich das Unternehmen bereits in einer tiefgründigen Analyse vorgestellt: Siehe hier.

Meine Vermutungen haben sich nun durch die sehr guten Quartalsergebnisse bestätigt. Fernab von den ganzen gehyped Firmen aus der Softwarebranche macht Advanced Drainage Systems quasi “business as usual”. Man ist in einem langweiligen und anscheinend “unsexy” Geschäftsbereich der und -entsorgung unterwegs. Man fliegt daher etwas unter dem Radar.

Beim aktuellen Kurs von 83 € beträgt das EV/sales Verhältnis weniger als 4. Bei dem Umsatzwachstum den das Unternehmen verzeichnet, ist das gar nichts. Trotz des aktuellen Höchststandes des Aktienkurses, ist meiner Ansicht nach Potenzial für noch viel höhere Kurse da. Für mich ist und bleibt Advanced Drainage Systems daher ein absolutes Basisinvestment im Bereich Wasserversorgung.

Wer noch nicht investiert ist, sollte über eine Einstiegsposition nachdenken, bevor die Kurse noch weiter davon laufen. In meinem Wasser-Rohstoff der Zukunft” ist Advanced Drainage Systems mit einer Gewichtung von ca. 11 % aktuell die am höchsten gewichtete Position. Ich rechne mit weiterem Wachstum. Wenn Corona erstmal überwunden ist, könnte sich das Wachstumstempo von Advanced Drainage Systems dazu noch weiter beschleunigen. Zudem ist Wasserversorgung ein riesen Megatrend, der erst noch richtig Fahrt aufnehmen wird.

Weitere Aktienanalysen von mir gibt es hier.

Disclaimer: Der obere Beitrag ist lediglich eine Meinungsäußerung und keine Anlageberatung. Für Richtigkeit und Vollständigkeit wird keine Verantwortung übernommen. Jede Person ist selber für ihr Handeln verantwortlich. Bitte beachte die rechtlichen Hinweise.


Verwandte Beiträge:
Artikel teilen auf:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Meldungen

Newsletter

Abonniere meinen kostenfreien Newsletter, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.