Michael Moore Presents: Planet of the Humans

Stefan Krick
Stefan Krick

Finanz-Blogger, Unternehmer, Vermögensarchitekt

Zum Tag der Erde am 22. April hat Michael Moore (Fahrenheit 9/11) ein neues Werk veröffentlicht. Es geht um den Schwindel rund um die Branche der regenerativen Energien. Was das mit Wasserstoff und Brennstoffzellen zu tun hat wird im Beitrag erläutert,

Pünktlich zum Tag der Erde am 22. April hat der bekannte Dokumentarfilmemacher Michael Moore (bekannt durch Fahrenheit 9/11) ein neues Werk allen zugänglich auf Youtube gestellt. Natürlich wird immer übertrieben… die Befürworter beschönigen alles und die Gegner reden alles schlecht. Ein “Mittelding” gibt es in der heutigen Zeit kaum mehr. Ich finde diesen Dokumentarfilm auch in Bezug auf Wasserstoff & Brennstoffzellen als Teil der “Green Future” sehr interessant und erläutere später auch warum.

Der Film wirft einige Fragen auf, gibt aber keine Antworten. Der Film zeigt wie “grüne Energie” wirklich funktioniert und welche Lügen uns aufgetischt werden. Sowohl Solar, Photovoltaik und Windkraft bekommen ihr Fett weg. Besonders hart wird mit der Biomasse ins Gericht gegangen. Der Film zeigt welche verrückten Verknüpfungen von eigentlichen Klimaaktivisten zu Unternehmen der Gegenteiligen Branche bestehen. Besonders interessant sind die Stellen wo Beteiligte direkt auf finanzielle Mittel und Beteiligungen angesprochen werden und plötzlich von nichts wissen wollen. Ich nenne hier explizit keine Namen, aber wirklich sehr bekannte Leute werden u.a. direkt interviewt.

Der Film zeigt wie kaputt das System ist und wie schamlos dieses von profitgierigen Menschen ausgenutzt wird. Michael Moore war immer ein Freund der erneuerbaren Energien, doch was er durch diesen Film aufgedeckt hat schockiert selbst ihn. Ich musste ehrlich gesagt auch öfters schlucken… ich wusste ja das einiges im Argen liegt, aber solche Ausmaße?! Teilweise scheinen die angesprochenen Projekte echt lächerlich und man kann einfach keinen Grund finden warum es so gemacht wurde. Die Antwort dafür ist: Aus reiner Geldgier.

Aber ich will nicht mehr über den Film verraten, schaut ihn euch einfach an, es lohnt sich!

Alles Schwindel bei regenerativen Energien?

Das viele der regenerativen Energien gar nicht so grün sind wie sie scheinen wusste man schon vor dem Film. Es werden seltene Rohstoffe unter hohem fossilen Energieeinsatz verarbeitet die kaum Recycelbar sind, Windkraftanlagen und Solarpaneele halten nicht ewig, Zum Anlaufen von “grünen” Kraftwerken wird Kohle oder Gas verwendet, und und und um nur ein paar Beispiele zu nennen. Klar ist das schlimm und bringt die Menschheit so auch nicht weiter. Es muss meiner Meinung nach mehr darum gehen, die Kräfte grenzüberschreitend zu bündeln und die Energie wirklich dort zu erzeugen wo es die größte Energiedichte, sei es solar, photovoltaik, geothermie, wind, usw. gibt. Zusätzlich verstehe ich nicht warum so viele Dächer von Gebäuden ungenutzt bleiben und so verschwenderisch mit Ressourcen umgegangen wird. Wenn irgendwann regenerative Energien eingesetzt werden um neue regenerative Technologien zu erschaffen (z.B. Solarpaneele), dann würde die Rechnung wieder ganz anders aussehen.

Was hat das nun mit & zu tun?

Nun erst einmal ist klar, dass bei der Elektrolyse und Umwandlung von Wasserstoff in der Brennstoffzelle in Strom viel Energie verloren geht. Doch die Energie geht nicht verloren, sondern bleibt in Form von Wärme ungenutzt. Hier gilt es intelligente Kraft-Wärme-Kopplungssysteme zu schaffen die die effizienz verbessern. Zum anderen ist Wasserstoff die einzige Möglichkeit große Energiemengen Verlustfrei zu speichern. Wir produzieren in Deutschland bereits 5 % ungenutzen Überschussstrom welcher verloren geht, mit deutlich steigender Tendenz. Das muss nicht sein. Selbst wenn es nur 1 % wäre… wir betreiben einen riesigen Aufwand diese Energie zu erzeugen und dann werden z.B. Windkraftanlagen einfach runtergeregelt? Das soll einer verstehen. Wasserstoff kann die Erzeugung von der Nutzung entkoppeln und das macht es so stark. Natürlich werden auch fossile Rohmaterialien verwendet bei Elektrolyseanlagen und Brennstoffzellen, doch deutlich weniger als beispielsweise bei Batterien in Form von Lithium. Was die endgültige Lösung ist kann ich nicht sagen.

Durch diesen Film werden auch wieder mehr Fragen aufgeworfen ob Wasserstoff & Brennstoffzellen sowie Batterien so sinnvoll sind. Fakt ist es muss eine globale Lösung her und das bald. Wenn man sich ansieht wie durch die Emissionen global in den Städten zurückgehen besinnen sich vielleicht einige darauf und möchten das zum Dauerzustand machen. Fakt ist auf jeden Fall wenn jede Nation ihr eigenes Süppchen macht verlieren wir den Kampf und solche Katastrophen wie Corona werden zunehmen. China will hunderte von neuen Kohlekraftwerken bauen, in den USA wird fröhlich “gefrackt” und ein heftiger Giftcocktail direkt in den Boden gepumpt und auch wir deutschen können uns gerne “grüne nation” nennen nur wenn wir uns Kohlenergie und Erdgas einkaufen hat das wohl eher weniger damit zu tun. Die Frage ist wie man alle “an einen Tisch bringt” und noch mehr tun kann um die Erde zu retten. Denn wenn wir so weitermachen gibt es bald kein zurück mehr denn dann haben wir die Erde umumkehrbar zerstört! Wasserstoff & Brennstoffzellen kann, sinnvoll eingesetzt, einen Beitrag leisten.

Disclaimer: Der obere Beitrag ist lediglich eine Meinungsäußerung und keine Anlageberatung. Für Richtigkeit und Vollständigkeit wird keine Verantwortung übernommen. Jede Person ist selber für ihr Handeln verantwortlich. Bitte beachte die rechtlichen Hinweise.


Verwandte Beiträge:
Artikel teilen auf:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Weitere Meldungen

Podcast: Analyse Nikola Motor

Im aktuellen Podcast gibt es eine Analyse zu Nikola Motor. Warum ist der Aktienkurs so stark eingebrochen? Was zeichnet das Unternehmen aus? Wie geht es weiter? All das und vieles mehr im neuen Podcast mit Markus Noack, Sven Jösting und Stefan Krick.

Weiterlesen »

Podcast: Analyse Plug Power die Zweite

Im aktuellen Podcast geht es mal wieder um Plug Power. Warum ist der einstige High-Flyer so eingebrochen und tritt nun auf der Stelle? Wird sich die Aktie vom Kurssturz wieder erholen? Um all diese Fragen und noch mehr geht es im aktuellen Podcast.

Weiterlesen »

Newsletter

Abonniere meinen kostenfreien Newsletter, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.